Das tut Instagram, um Menschen zu informieren, zu schützen und zu unterstützen

Gepostet am 24. März 2020

Seitdem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) aufgrund des Coronavirus im Januar den Gesundheitsnotstand ausgerufen hat, haben wir verschiedene Schritte unternommen, um Menschen den Zugriff auf verlässliche Informationen zu erleichtern, sie zu schützen und ihnen zu helfen, mit anderen in Verbindung zu bleiben.

Heute möchten wir über weitere Updates informieren:

  • Noch mehr informative Ressourcen in der Instagram-Suche
  • Neue Sticker, um auf verlässliche Informationen hinzuweisen
  • Konten mit Bezug zu COVID-19 werden aus den Empfehlungen entfernt, wenn sie nicht von glaubwürdigen Gesundheitsorganisationen stammen
  • Der Spenden-Sticker ist ab jetzt in weiteren Ländern verfügbar. Außerdem unterstützen wir Menschen bei der Suche nach relevanten gemeinnützigen Organisationen, für die sie spenden können
  • Alle, die mit gutem Beispiel vorangehen und aktuell Social Distancing einhalten, haben mit dem „Wir bleiben zuhause“-Sticker eine gemeinsame Stimme und Story
  • Neue Funktion, mit der Freunde per Videochat auf Instagram gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen können

Zugriff auf verlässliche Informationen

Wer auf Instagram nach Informationen zum Coronavirus bzw. COVID-19 sucht, sieht jetzt eine Informationsanzeige, in der Ressourcen der WHO oder lokaler Gesundheitsministerien verlinkt sind. Wir setzen alles daran, dieses Feature in den nächsten Wochen so schnell wie möglich weltweit verfügbar zu machen.

Screenshot der Suche in Instagram nach Informationen zu COVID-19 / Coronavirus

Außerdem führen wir neue Sticker ein, mit denen Instagrammer verlässliche Informationen zu COVID-19 in ihren Stories teilen können. Die neuen Sticker dienen zur Erinnerung an das Händewaschen, an das Abstandhalten zu anderen, und zu vielem mehr. Sie werden in den kommenden Tagen in der Kamera verfügbar sein.

In den letzten Wochen haben wir schon für Länder, die von COVID-19 betroffen sind, ganz oben im Feed eine Mitteilung hinzugefügt. Die Mitteilung verweist auf verlässliche Ressourcen von anerkannten Gesundheitsorganisationen. Außerdem heben wir für Nutzer Ressourcen dieser Organisationen hervor, wenn sie sich entsprechende Hashtags anschauen.

Screenshot der COVID-19-Mitteilung der WHO auf Instagram

Schutz unserer Community

Wir sorgen nicht nur dafür, dass verlässliche Informationen in unserer App besser gesehen werden, sondern nehmen auch Änderungen vor, um die Verbreitung von Fehlinformationen einzuschränken.

Wir werden Konten mit unangemessenem Bezug zu COVID-19 aus den Kontoempfehlungen entfernen und arbeiten daran, einzelne COVID-19-bezogene Inhalte aus Explore zu entfernen, sofern sie nicht von einer glaubwürdigen Gesundheitsorganisation stammen. Wir stufen Inhalte im Feed und in den Stories herab, wenn sie von unabhängigen Faktenprüfern als falsch bewertet wurden.

Dies erfolgt zusätzlich zu unseren bestehenden Richtlinien zu Fehlinformationen. Beiträge, die von unabhängigen Faktenprüfern als falsch eingestuft wurden, werden aus Explore und den Hashtag-Seiten entfernt. Außerdem entfernen wir falsche Behauptungen und Verschwörungstheorien, die uns von führenden Gesundheitsorganisationen und lokalen Gesundheitsbehörden als unzulässig gemeldet wurden, da Menschen, die diesen Inhalten glauben, zu Schaden kommen können.

Um zu vermeiden, dass der aktuelle Gesundheitsnotstand von böswilligen Akteuren ausgenutzt wird, haben wir bereits mehrere neue Richtlinien eingeführt. Wir haben irreführende Anzeigen für Produkte zum Thema COVID-19 verboten, die darauf abzielen, Dringlichkeit zu erzeugen, Heilung zu garantieren oder versprechen, Menschen vor einer Infektion zu bewahren. Außerdem haben wir vorübergehend Werbung und gesponserte Inhalte für bestimmte medizinische Bedarfsartikel wie Schutzmasken gesperrt. Darüber hinaus sind über die Suche keine AR-Effekte mit Bezug zu COVID-19 mehr verfügbar, sofern diese nicht in Zusammenarbeit mit einer anerkannten Gesundheitsorganisation entwickelt wurden.

Vernetzt bleiben und Gemeinschaften unterstützen

Um allen auf Instagram die Unterstützung von Hilfsaktionen zu erleichtern, machen wir den Spenden-Sticker in weiteren Ländern verfügbar und richten einen neuen Bereich für COVID-19 ein, über den Nutzer schnell relevante gemeinnützige Organisationen finden können.

Instagram-Spenden-Sticker

Damit Menschen mithilfe von Instagram noch leichter im Austausch bleiben können, haben wir eine neue Funktion zum Teilen von Medien eingeführt. Mit dieser Funktion kannst du per Videochat gemeinsam mit Freunden Instagram-Beiträge ansehen. Du kannst einen Videochat beginnen, indem du in Direct im Posteingang oder einem Nachrichtenverlauf auf das Videochat-Symbol tippst. Tippe dann im laufenden Videochat das Foto-Symbol unten links in der Ecke an, um gespeicherte, mit „Gefällt mir” markierte und vorgeschlagene Fotos oder Videos anzusehen.

Screenshot der neuen Funktion zum Teilen von Medien

Und schließlich haben wir den „Wir bleiben zuhause“-Sticker eingeführt. Alle Konten, denen du folgst und die diesen Sticker verwenden, werden einer gemeinsamen Story hinzugefügt. So kannst du sehen, wie deine Mitmenschen diese Zeit verbringen und den nötigen Abstand wahren.

Neuer „Wir bleiben zuhause“-Sticker auf Instagram zur Förderung von Social Distancing

Auch im weiteren Verlauf der Coronakrise steht für uns an erster Stelle, Menschen Zugang zu verlässlichen Informationen zu geben. Wir werden die weiteren Entwicklungen genau verfolgen und unter about.fb.com/coronavirus regelmäßig Updates posten. Du findest die aktuellsten Informationen zu Maßnahmen gegen COVID-19 auf der Website der Weltgesundheitsorganisation.

MEHR ZUM THEMA

Weitere Ankündigungen aus dem Bereich Instagram