So funktioniert die Verifizierung auf Instagram

By Cory Lancaster

2. September 2021

In den vergangenen Monaten haben wir das Antragsverfahren für die Verifizierung auf Instagram und Facebook überarbeitet. Hier erfährst du, was sich geändert hat und was du bei deiner Verifizierungsanfrage beachten solltest. Außerdem beantworten wir einige häufig gestellte Fragen.

Was bedeutet „Verifizierung“?

Durch die Verifizierung können Nutzer*innen sicher sein, dass namhafte Konten, die sie abonniert haben oder nach denen sie suchen, auch wirklich die sind, für die sie sich ausgeben. Man kann daran also ablesen, ob ein Konto authentisch und relevant ist. Verifizierungsabzeichen stellen keine öffentliche Befürwortung durch uns dar. Sie sind auch kein Indiz für die Wichtigkeit eines Kontos.

Im Rahmen unserer fortlaufenden Maßnahmen für Gleichberechtigung haben wir unseren Verifizierungsvorgang überarbeitet, da für manche Menschen nicht ganz klar war, wozu die Verifizierung überhaupt dient, wie Konten verifiziert werden und ob die Verifizierung dafür sorgt, dass ein Konto auf Instagram und Facebook anders behandelt wird.

In den vergangenen Monaten haben wir daher das Antragsformular für die Verifizierung, das in der App verfügbar ist, benutzerfreundlicher gestaltet. Durch unsere Änderungen sollen Nutzer*innen besser verstehen, was wir für die Verifizierung benötigen. Überhaupt haben wir die Anforderungen transparenter gemacht. Diese Anforderungen gelten für Facebook und Instagram gleichermaßen.

Wie kann ich mich verifizieren lassen?

Voraussetzung für die Verifizierung ist, dass du unsere Nutzungsbedingungen und Gemeinschaftsrichtlinien einhältst. Wenn du eine Verifizierung beantragen möchtest – das geht auch über die App –, gelten folgende Anforderungen:

  • Dein Konto muss eine echte Person, ein eingetragenes Unternehmen oder eine Organisation repräsentieren.
  • Dein Konto muss die einzige Präsenz von dir bzw. deinem Unternehmen darstellen. Konten von bekannten Lebewesen oder Gegenständen, etwa von Haustieren oder Publikationen, können ebenfalls verifiziert werden.
  • Pro Person oder Unternehmen kann nur ein Konto verifiziert werden. Ausnahmen gelten für Konten, die in mehreren Sprachen vorliegen.
  • Dein Konto muss öffentlich sein und einen Steckbrief, ein Profilbild und mindestens einen Beitrag haben.
  • Dein Konto muss eine bekannte Person, Marke oder Sache repräsentieren, nach der oft gesucht wird.

Wir verifizieren Konten, die in mehreren Nachrichtenquellen erwähnt werden. Dabei betrachten wir bezahlte Inhalte oder Werbung nicht als zuverlässige Quellen. Wir haben die Liste von Presseinstituten, die wir für die Verifizierung auf Instagram und Facebook berücksichtigen, erweitert und mehr Schwarze, LGBTQ+- und Latinx-Medien aufgenommen. Auch internationale Nachrichtenquellen spielen jetzt eine größere Rolle. Dank unserer Updates kannst du uns jetzt Informationen über deine Zielgruppe übermitteln und uns mitteilen, in welcher Region du am bekanntesten bist. Und du kannst uns bis zu fünf Nachrichtenartikel senden, die unseren Teams etwas mehr Kontext zu dir und deinem Verifizierungswunsch geben, wenn sie deinen Antrag prüfen.

Was sagt die Verifizierung aus und was sagt sie NICHT aus?

Ganz einfach gesagt: Die Verifizierung steht für Authentizität und Relevanz. Sie stellt allerdings keine öffentliche Befürwortung durch uns dar. Nur weil ein Konto verifiziert ist, heißt das nicht, dass unsere Systeme seinen Content bevorzugt behandeln. Ob ein Konto verifiziert werden sollte, ermitteln wir anhand von seriösen Presseberichten und indem wir den kulturellen Einfluss der Person bewerten. Dadurch möchten wir beim Verifizierungsvorgang unsere Unbefangenheit sicherstellen. Wir gehen zum Beispiel der Frage nach, ob die Person in ihrer Community derzeit in aller Munde ist. Ist sie vielleicht vor Kurzem viral gegangen?

Leider wissen wir auch, dass verifizierte Konten ein Sicherheitsrisiko für den*die Kontoinhaber*in darstellen können. Hacker*innen könnten versuchen, die Kontrolle über ein verifiziertes Konto zu erlangen, um das Abzeichen (und die hart erarbeitete Follower-Community dahinter) auszunutzen. Deshalb empfehlen wir für alle verifizierten Konten die zweistufige Authentifizierung. Sie schützt dich vor Hacker*innenangriffen. Achte aber trotzdem immer auf Betrugs- und Nachahmungsversuche.

Kann ich mein Verifizierungsabzeichen auf ein anderes Konto übertragen?

Verifizierte Konten können weder den Kontonamen ändern, noch ihre Verifizierung auf ein anderes Konto übertragen. Das blaue Abzeichen zeigt Nutzer*innen, dass ein Konto von uns überprüft wurde und wir seine Echtheit bestätigen konnten.

Was passiert, wenn wir auf eine verdächtige oder böswillige Verifizierung aufmerksam werden?

Wenn wir feststellen, dass eine Verifizierung unrechtmäßig erlangt wurde oder jemand verifizierte Konten an andere verkauft, ergreifen wir entsprechende Maßnahmen. Wir führen auf und abseits von Instagram regelmäßige Stichproben durch und entfernen böswillige Nutzer*innen von unserer Plattform. Hier erfährst du mehr über Instagrams Gemeinschaftsrichtlinien.

Wir aktualisieren Instagram und Facebook fortlaufend, um das Nutzer*innenerlebnis für alle zu verbessern. Wir hoffen, dass dieser Post dir alle deine Fragen zur Verifizierung beantworten konnte. Weitere Informationen zur Verifizierung findest du in unserem Hilfebereich.

MEHR ZUM THEMA

Weitere Ankündigungen