Wir setzen unseren Kampf gegen Online-Mobbing fort

Gepostet am 12. Mai 2020

Heute stellen wir die fünfte Ausgabe unseres Berichts über die Durchsetzung der Gemeinschaftsstandards vor. Dieser gibt dir einen Überblick über unsere Maßnahmen und Fortschritte im Bereich Sicherheit bei Facebook und Instagram. Zusätzlich haben wir neue Funktionen für dich, mit denen wir den Kampf gegen Cyber-Mobbing weiter vorantreiben möchten.

Umgang mit unerwünschten Interaktionen

3 Screenshots bezüglich der Verwaltung großer Mengen von Kommentaren

Die erste Funktion soll dir dabei helfen, unerwünschte Interaktionen noch besser zu verwalten. Viele negative Kommentare auf einen Schlag zu bekommen und bewältigen zu müssen, kann sehr nervenzehrend sein. Deshalb haben wir eine Funktion getestet, viele Kommentare auf einmal zu löschen sowie mehrere Konten, die negative Kommentare hinterlassen, zu blockieren oder einzuschränken. Die ersten Rückmeldungen waren sehr positiv. Wir haben festgestellt, dass eine solche Funktion helfen kann, einen positiven Umgang auf deinem Account aufrechtzuerhalten – vor allem, wenn du viele Follower hast.

Um diese Funktion unter iOS zu aktivieren, tippe auf einen Kommentar und dann auf die Punkte in der oberen rechten Ecke. Wähle „Kommentare verwalten“ und dann bis zu 25 Kommentare aus, die du gleichzeitig löschen möchtest. Tippe auf „Weitere Optionen“, um mehrere Konten auf einmal zu blockieren oder einzuschränken. Um Konten auf Android zu blockieren oder einzuschränken, halte einen Kommentar gedrückt, tippe auf das Symbol mit den Punkten und wähle „Blockieren“ oder „Einschränken“.

Positive Kommentare als Highlight markieren

3 Screenshots von fixierten Kommentaren

Wir wollen nicht nur negative Kommentare entfernen, sondern dir auch eine einfache Möglichkeit bieten, positive Interaktionen hervorzuheben und somit zu fördern. Wir werden bald beginnen, das Fixieren von Kommentaren zu testen. Diese Funktion gibt dir die Möglichkeit, selbst den Umgangston auf deinem Account zu bestimmen und mit deiner Community zu interagieren, indem du eine ausgewählte Anzahl von Kommentaren an den Anfang eines Kommentar-Threads heftest.

Auswählen, wer dich markieren und erwähnen darf

3 Screenshots von Kontrollfunktionen für Markierungen und Erwähnungen

Markierungen und Erwähnungen werden in einigen Fällen dazu verwendet, andere zu tyrannisieren oder zu schikanieren. Deshalb führen wir neue Funktionen ein, mit denen du festlegen kannst, wer dich auf Instagram markieren oder erwähnen darf. Du kannst wählen, wer dich in einem Kommentar, einer Bildunterschrift oder einer Story markieren oder erwähnen darf: alle, nur die Personen, denen du folgst, oder niemand.

Im Instagram-Hilfebereich erfährst du mehr über die Verwaltung von Kommentaren.

MEHR ZUM THEMA

Weitere Ankündigungen aus dem Bereich Produkt